Naturpark Buchberg - ein Kapitel Salzburger Naturschutzgeschichte

GeoComPass UNTERWEGS | Der Buchberg bei Mattsee - ein kleiner Berg mit großer Aussicht. Und ein Berg, der Einblicke in die Entwicklung des Naturschutzes im Salzburger Land erlaubt.

GeoComPass UNTERWEGS | Der Buchberg bei Mattsee - ein kleiner Berg mit großer Aussicht. Und ein Berg, der Einblicke in die Entwicklung des Naturschutzes im Salzburger Land erlaubt.

Referent

Start

3. Juni 2016 - 15:00

Ende

3. Juni 2016 - 19:00

Der Naturpark Buchberg bei Mattsee besteht seit 2008 und ist somit der jüngste Naturpark im Salzburger Land. Trotzdem kann er bereits auf eine lange, wechselvolle Naturschutzgeschichte zurückblicken. Er war nämlich von 1972 bis 1977 schon einmal Naturschutzgebiet. Im Jahr 1970 war der Gipfelbereich vom Österreichischen Naturschutzbund gekauft und erstmals im größeren Umfang Bauland in Grünland rückgewidmet worden. Der Naturschutzbund verpflichtete sich dabei, den Gipfelbereich für immerwährende Zeit der Öffentlichkeit als Aussichtsberg zu erhalten und ihn als Naturpark auszugestalten. Dann allerdings wurde das Naturschutzgesetz geändert – mit weitreichenden Folgen für den Buchberg. Was der “kleine Berg mit großer Aussicht” alles zu bieten hat, erfahren Sie auf dieser Halbtagesexkursion unter der Leitung des Geologen und Geographen Dr. Horst Ibetsberger (Mattsee), der sich seit vielen Jahren mit der Entstehungsgeschichte des Buchbergs, seiner eiszeitlichen Vergangenheit und seiner Bedeutung für den Naturschutz beschäftigt.

 

 

Bildnachweis: oben Horst Ibetsberger, unten Manuela Brückler 2016 und Werner Gamerith 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.