Das Abschmelzen der großen Eisgebiete – Kann es das Klimaabkommen von Paris noch verhindern?

Prof. Dr. Dr.h.c. Hartmut Graßl (Hamburg) | 23. Oktober 2018, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf das Übereinkommen von Paris
(2015), doch mit dem Ausscheren der USA erscheinen die Möglichkeiten,
den Klimawandel wenn nicht zu verhindern, so doch abzuschwächen,
ungewisser denn je. In welche Zukunft steuert der Mensch?

Bildnachweis: By NASA ICE (Greenland melt pond) [CC BY 2.0 or Public domain], via Wikimedia Commons

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Andrea Wulf, M.A. (London) | 27. November 2018, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Was hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Andrea Wulf, Bestsellerautorin, zeigt, wie der Naturforscher und Universalgelehrte wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind, geprägt hat.

Bildnachweis: Wellcome Library

Die “neue” EU: Ohne Großbritannien, aber mit den Staaten des Westbalkans

Prof. Dr. Franz Schausberger (Salzburg) | 11. Dezember 2018, Universität, NaWi, Grüner Hörsaal

Wohin steuert die EU? Formiert sich mit dem “Brexit” eine “neue” EU – und was bedeutet dies für die aufnahmeinteressierten Staaten in Südosteuropa? Eine Analyse des ehemaligen Salzburger Landeshauptmanns Dr. Franz Schausberger

Bildnachweis: By Duncan Hall, CC BY 2.0, via Flickr

Artenvielfalt und Lebensräume in den Alpen – Welche Rolle spielt der Mensch

Prof. Dr. Peter Poschlod (Regensburg) | 22. Januar 2019, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Kein anderes Hochgebirge der Erde ist so vom Menschen verändert worden wie die Alpen. Warum gelten die Alpen dennoch vielen als unberührte Naturlandschaft? Die Belege, Spuren und Hinweise der Siedlungsgeschichte sprechen jedenfalls eine andere Sprache.

Bildnachweis: By August Wilhelm Leu (1819-1897) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ursprünge, Umbrüche, Umwege: Sechs Millionen Jahre Mensch

Prof. Dr. Friedemann Schrenk (Frankfurt/Main) | 30. April 2019, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Afrika nimmt in der frühen Menschheitsgeschichte eine zentrale Bedeutung ein. Warum befindet sich eigentlich die Geburtsstätte des Homo sapiens hier? Und auf welche Indizien stützt sich diese Vermutung?

von James St. John CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Libyen: Vom Schurkenstaat zum Failed State. Wie das reichste Land Afrikas zum Brückenkopf der Migration nach Europa wurde

Prof. Dr. Andreas Dittmann (Gießen) | 21. Mai 2019, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Noch vor wenigen Jahren schien es unvorstellbar, dass das erdölreiche
Libyen zu einem von Bürgerkriegen zerfressenen, von Terror und Gewalt zerrissenen “failed state” werden würde – und dass dies unmittelbare Auswirkungen auch für
Europa haben würde. Wie kam es zu dieser beispiellosen Entwicklung?

Bildnachweis: By Irish Defence Forces [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons