Wo nie zuvor ein Mensch gewesen – Die Zukunft der astronautischen und robotischen Raumfahrt in Europa

Dipl.-Ing. Dr. h.c. Thomas Reiter (Darmstadt) (angefragt)| 29. Oktober 2019, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Kein anderer Deutscher war so lange im All wie Thomas Reiter. Was sind die prägendsten Eindrücke, die er von diesen Missionen mitgenommen hat? Und wie sieht die Zukunft der europäischen Raumfahrt aus?

Bildnachweis: Reiter

Mobilitätspolitik am Scheideweg – Strategien für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung

Univ.-Prof. Dr. Heiner Monheim (Trier) | 26. November 2019, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Ohne innovative Mobilitätspolitik führt der bisherige Trend nur weiter in den Stau. Doch wird eine effiziente Verkehrswende auch wirklich politisch gewollt und administrativ ermöglicht? Nur dann nämlich steht der Verkehr auch für einen grundlegenden Klimaschutz.

Bildnachweis: Pixabay

Nachhaltige Baukultur – Voraussetzung oder Hindernis für eine touristische Entwicklung am Beispiel des Alpenraums

Univ.-Prof. Dr. Ulrike Pröbstl-Haider (Wien) | 10. Dezember 2019, Universität Salzburg

Tourismus benötigt gleichermaßen eine intakte Natur- wie Kulturlandschaft, mit der im ländlich-alpinen Raum Österreichs allerdings nicht immer besonders pfleglich umgegangen wird. Welche Rolle spielt dabei die Architektur und fügt sie sich in die Landschaft ein?

Bildnachweis: pxhere

“This Land is Your Land, This Land is My Land”? – Die ethnisch-kulturelle Spaltung Amerikas

Prof. Dr. Werner Gamerith (Passau) | 14. Jänner 2020, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Hat Amerika den Glauben an die Einheit seiner Gesellschaft restlos verloren? Ist sogar die Überzeugung von Chancengleichheit dem puren Individualismus gewichen? Kulturgeographische Befunde zur inneren Spannung und Spaltung der Noch-immer-Weltmacht.

Bildnachweis: Werner Gamerith

Artenvielfalt und Lebensräume in den Alpen – Welche Rolle spielt der Mensch

Prof. Dr. Peter Poschlod (Regensburg) | 17. März 2020, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Kein anderes Hochgebirge der Erde ist so vom Menschen verändert worden wie die Alpen. Warum gelten die Alpen dennoch vielen als unberührte Naturlandschaft? Die Belege, Spuren und Hinweise der Siedlungsgeschichte sprechen jedenfalls eine andere Sprache.

Bildnachweis: By August Wilhelm Leu (1819-1897) [Public domain], via Wikimedia Commons

1000 Jahre Wetter, Klima und Katastrophen – zum Klimawandel in Mitteleuropa

Univ.-Prof. Dr. Rüdiger Glaser (Freiburg) | 28. April 2020, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Wie gestaltete sich das Wetter in Mitteleuropa in historischer Zeit? Auch ohne exakte Wetterbeobachtungen gibt es viele Hinweise in Chroniken, Tagebüchern und anderen Quellen. Ein genauer Blick darauf ist überaus lohnenswert und aufschlussreich.

Bildnachweis: See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Das Berchtesgadener Land – das alpine UNESCO-Biosphärenreservat Deutschlands und die berühmte Tourismusregion

Dr. Peter Loreth (Berchtesgadener Land) und Mag. Sarah Scheidler (EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein) | 16. Mai 2020

Als Biosphärenregion beschreitet das Berchtesgadener Land – mit seinen klassischen Tourismusattraktionen Watzmann und Königsee – neue Wege einer ökologisch orientierten Regionalentwicklung. Wie erfolgreich ist es damit?

Bildnachweis: Pixabay

Architektonische “Schätze” der Salzburger Altstadt – Handel und Gastronomie vom Mittelalter bis heute. Ein virtueller Spaziergang

Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard Ammerer (Salzburg) | 09. Juni 2020, Universität Salzburg

Die große städtebauliche Bühne Salzburgs gruppiert sich in den mächtigen, eindrucksvollen Plätzen rund um den Dom, doch das wirtschaftliche Leben spielt sich bis heute auf den verschiedenen Marktplätzen und in den Bürgerhäusern ab. Welche mittelalterlichen Spuren haben sich hier erhalten, und wo ist Neues hinzugekommen? Ein vielgestaltiger, abwechslungsreich illustrierter, virtueller Spaziergang

Bildnachweis: Christa Nolte-Freundsberger

Ephesos – Archäologie einer Kulturlandschaft

Univ.-Doz. Dr. Sabine Ladstätter (Wien) | 10. Oktober 2020, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Ephesos – klingender Name, blühendes Zentrum in der Antike und Mekka der Klassischen Archäologie heute. Wie gut lassen sich damalige soziale, wirtschaftliche und ökologische Bedingungen aktuell rekonstruieren?

Bildnachweis: ÖAW-ÖAI / Niki Gail

Stadtentwicklung in Australien – Down Under auf dem Weg zur Nachhaltigkeit und Vorbild für den Rest der Welt?

Univ.-Prof. Dr. Boris Braun (Köln) | 17. November 2020, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Die Städte Australiens gelten vielen als Ebenbild zur flächenbeanspruchenden Siedlungsentwicklung in den USA. Allerdings hat in Australien noch vor der Jahrtausendwende ein deutliches Umdenken eingesetzt. Können australische Städte mittlerweile sogar Vorbild für eine nachhaltige Stadtplanung anderswo sein?

Bildnachweis: Pixabay

Sonnblick-Observatorium: Klima- und Umweltforschung auf 3.106 m Höhe

Dr. Elke Ludewig (Rauris) | 01. Dezember 2020, Universität Salzburg

Eine altehrwürdige und gleichzeitig hochmoderne Institution, die für die Klimaforschung nicht nur in Österreich, sondern weltweit unentbehrlich ist: das Observatorium auf dem Sonnblick. Wie ist diese Station im 19. Jahrhundert entstanden, und wie gestaltet sich der Arbeits- und Forschungsalltag in eisigen 3.106 m Höhe heute?

Bildnachweis: M. Daxbacher

Diamanten in Antwerpen – Transnationale Mobilität von Unternehmern, Wissen und Produktion

Univ.-Prof. Dr. Sebastian Henn (Jena) | 12. Januar 2021, OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Eine sehr verschwiegene und fast hermetische Branche, deren Produktions- und Vertriebsnetzwerk dennoch die gesamte Welt umspannt: Welche Wege beschreiten Wissen, Unternehmer und Kunden im Diamantenhandel, und wie gestalten sich die Netzwerke dieser Akteure?

Bildnachweis: Henn