Die Salzach zwischen Salzburg und Oberndorf/Laufen: Nutzungsinteressen, Konflikte und aktuelle Lösungen

GeoComPass UNTERWEGS | Einem Fluss und seiner Landschaft wird viel zugemutet. Auch die Salzach zwischen Salzburg und Oberndorf/Laufen ist mit ganz unterschiedlichen Nutzungsformen und -plänen konfrontiert. Wie können die verschiedenen Erwartungen miteinander verknüpft werden? Kann es überhaupt Lösungen geben?

GeoComPass UNTERWEGS | Einem Fluss und seiner Landschaft wird viel zugemutet. Auch die Salzach zwischen Salzburg und Oberndorf/Laufen ist mit ganz unterschiedlichen Nutzungsformen und -plänen konfrontiert. Wie können die verschiedenen Erwartungen miteinander verknüpft werden? Kann es überhaupt Lösungen geben?

Speakers

Dollinger, Franz
Univ.-Doz. Dr.
Riehl, Bernhard
Dipl.-Ing.
Wiesenegger, Christian
Dipl.-Ing. (FH)

Start

5. Mai 2017 - 13:00

End

5. Mai 2017 - 19:00

Auf das Gebiet der Unteren Salzach im Freilassinger Becken, zwischen Salzburg und Oberndorf/Laufen, werden vielfältige Nutzungsansprüche erhoben: Naturschutz (mit dem geplanten Naturpark Salzachauen), Verkehrsplanung (mit der Diskussion um einen zusätzlichen Brückenstandort zwischen Salzburg und Oberndorf), Land-, aber auch Wasserwirtschaft (mit dem Bestreben der Aufweitung der Salzach, um die Tiefenerosion des Flusses einzudämmen) stellen unterschiedliche Erwartungen an diesen Flussabschnitt. Im Rahmen der Sanierung der Unteren Salzach wurde versucht, gemeinsam neue Lösungen der verschiedenen Interessengruppen zu entwickeln. Bei der Exkursion

 

Bildnachweis: Bananenfalter (Own work) CC0 via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.