Stadtentwicklung in Australien – Down Under auf dem Weg zur Nachhaltigkeit und Vorbild für den Rest der Welt?

GeoComPass SALZBURG | Die Städte Australiens gelten vielen als Ebenbild zur flächenbeanspruchenden Siedlungsentwicklung in den USA. Allerdings hat in Australien noch vor der Jahrtausendwende ein deutliches Umdenken eingesetzt. Können australische Städte mittlerweile sogar Vorbild für eine nachhaltige Stadtplanung anderswo sein?

GeoComPass SALZBURG | Die Städte Australiens gelten vielen als Ebenbild zur flächenbeanspruchenden Siedlungsentwicklung in den USA. Allerdings hat in Australien noch vor der Jahrtausendwende ein deutliches Umdenken eingesetzt. Können australische Städte mittlerweile sogar Vorbild für eine nachhaltige Stadtplanung anderswo sein?

Referent/in

Braun, Boris
Univ.-Prof. Dr.

Start

22. November 2022 - 19:30

Ende

22. November 2022 - 21:30

Adresse

OVAL - Die Bühne im EUROPARK, Europastraße 1, A-5020 Salzburg   Zu Google Maps

Australische Metropolen wie Sydney, Melbourne oder Brisbane besitzen nicht nur eine im internatio­nalen Vergleich hohe Lebensqualität, sie sind auch sehr stark von Suburbanisierung, einer Dominanz freistehender Einfamilienhäuser und einer rasanten Ausbreitung in die Fläche geprägt. Eine enorme Abhängigkeit vom Autoverkehr, ein hoher Energieverbrauch und beträchtliche Treibhausgasemissionen sind die Folge. Seit gut zwei Jahrzehnten wird seitens der australischen Politik und Stadtplanung versucht, den „urban sprawl“, der amerikanischen Verhältnissen in nichts nachsteht, wirksam zu begrenzen, Alternativen zum Auto zu schaffen und energieeffizientere Bauweisen durchzusetzen. Dies führte zu einer auch im weltweiten Vergleich sehr grundsätzlichen Neuorientierung der Stadtplanung, die sich in einer spürbaren Nachverdichtung, dem Bau von vielgeschossigen Appartementkomplexen, einem schrittweisen Ausbau des ÖPNV sowie der Implementierung ökologischer Baustandards ausdrückt. Der Referent, der u.a. auch längere Gastprofessuren in Australien wahrgenommen hat, zeigt Grundzüge der traditionellen und aktuellen Stadtentwicklung in Down Under auf und diskutiert auf dieser Basis, inwieweit die australischen Städte den Ansprüchen einer ökologisch nachhaltigen Entwicklung in Zukunft besser gerecht werden und vielleicht sogar eine Vorbildfunktion für Städte in anderen Ländern der Welt übernehmen können.

Bildnachweis: Pixabay