Die Verwilderung der Alpen – ein besonderer Lebensraum zwischen Verstädterung, Freizeitdruck und Wildnis

GeoComPass SALZBURG | Die Alpen werden seit Jahrtausenden vom Menschen besiedelt, geraten gegenwärtig aber in einen immer stärkeren Nutzungsdruck. Wie sieht die Zukunft für das am intensivsten erschlossene Hochgebirge der Erde aus?

GeoComPass SALZBURG | Die Alpen werden seit Jahrtausenden vom Menschen besiedelt, geraten gegenwärtig aber in einen immer stärkeren Nutzungsdruck. Wie sieht die Zukunft für das am intensivsten erschlossene Hochgebirge der Erde aus?

Referent

Bätzing, Werner
Prof. Dr.

Start

13. Juni 2017 - 19:30

Ende

13. Juni 2017 - 21:30

Adresse

Hellbrunnerstraße 34, A-5020 Salzburg   Zu Google Maps

Die Alpen haben sich in den letzten 150 Jahren stärker verändert als in den 7.000 Jahren zuvor. Der Vortrag zeigt anhand ausgewählter Bilder diese Veränderungen auf und bewertet ihre Auswirkungen auf Wirtschaft, Kultur und Umwelt in den Alpen. Da die Alpen in Zukunft – wenn die Entwicklung so weitergeht wie bisher – ihren Stellenwert als charakteristischen Lebens- und Wirtschaftsraum in Europa verlieren werden, wird am Schluss eine alternative Entwicklungsstrategie vorgestellt, bei der dezentrale Strukturen, eine umweltverträgliche Nutzung der Alpenressourcen und eine hohe Lebensqualität im Alpenraum im Zentrum stehen.

 

Bildnachweis: Bätzing 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.