Soziale Ungleichheit und die Aufstiegsversprechen des Digitalisierungszeitalters

GeoComPass ONLINE | Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen und verspricht große Freiheiten. Doch um welchen Preis erkaufen wir die scheinbaren Vorteile dieser Entwicklung? Und was hat das alles mit sozialer Gerechtigkeit zu tun?

GeoComPass ONLINE | Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen und verspricht große Freiheiten. Doch um welchen Preis erkaufen wir die scheinbaren Vorteile dieser Entwicklung? Und was hat das alles mit sozialer Gerechtigkeit zu tun?

Referent

Start

31. Januar 2022 - 19:30

Ende

31. Januar 2022 - 21:00

Die Digitalisierung unseres Alltags wird mit neuen Chancen in Verbindung gebracht, die sich allen Nutzerinnen und Nutzern in gleicher Weise zu bieten scheinen. Von einem ortunabhängigen Austausch, neuen Bildungszugängen oder zahlreichen kostenfreien Angeboten haben nicht zuletzt während der Corona-Pandemie weite Bevölkerungsteile profitieren können. Ist die Digitalisierung damit auch das Werkzeug, das besonders die benachteiligten Bevölkerungsschichten befähigen kann? Im Zeichen einer wachsenden sozialen Ungleichheit erscheint diese Frage gerade in Deutschland von besonderer Relevanz. Der Vortrag macht mit Blick auf die versteckten Kosten einer Teilhabe auf das Gegenteil aufmerksam: Entgegen der vorherrschenden Euphorie um die zahlreichen digitalen Möglichkeiten zeichnet sich ab, dass in der aufziehenden Datenökonomie ausgerechnet die benachteiligten Bevölkerungsteile mit weitreichenden Einschränkungen konfrontiert werden.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt.
Der Zoom-Raum ist bereits ab 19 Uhr geöffnet.
Der Veranstaltungslink ist bei GeoComPass SALZBURG anzufordern.

Bildnachweis: Colourbox