In unserer Vollen Welt brauchen wir eine Neue Aufklärung. Nachhaltigkeit - neues Denken - neue Politik

GeoComPass ONLINE | Die Zeichen der Zeit verweisen darauf genauso wie konkrete internationale Bewegungen, etwa die Fridays for Future: Es bleibt nicht mehr viel Zeit zur Rettung der Welt. Der renommierte Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker plädiert für einen grundsätzlichen Wandel unseres Denkens und Strebens - hin zu einer "Neuen Aufklärung".

GeoComPass ONLINE | Die Zeichen der Zeit verweisen darauf genauso wie konkrete internationale Bewegungen, etwa die Fridays for Future: Es bleibt nicht mehr viel Zeit zur Rettung der Welt. Der renommierte Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker plädiert für einen grundsätzlichen Wandel unseres Denkens und Strebens - hin zu einer "Neuen Aufklärung".

Referent

von Weizsäcker, Ernst Ulrich
Prof. Dr. Dr.h.c. mult.

Start

28. Juni 2021 - 19:30

Ende

28. Juni 2021 - 21:00

Trotz gegenteiliger Bekundungen sind viele aktuelle Trends nicht nachhaltig. Der Zeitpunkt im Kalender, ab dem die Menschheit die zur Verfügung stehenden Ressourcen verbraucht hat und auf Kosten folgender Generationen lebt, rückt beständig nach vorne: 2019 war der 29. Juli der “Earth Overshoot Day”. Die alte Aufklärung vom 16. bis zum 18. oder 19. Jh. war geprägt durch die Befreiung von totalitären Doktrinen, die Erfindung der exakten Naturwissenschaften und der darauf fußenden zuverlässigen Technologie und Medizin, aber auch durch Utilitarismus, Expansion, Kolonialismus, Rationalismus, Egoismus und nicht zuletzt durch eine Bevölkerungsvermehrung von einer Milliarde auf nunmehr fast acht Milliarden Menschen und einen auf das etwa 40-fache angestiegenen Konsum, der den Planeten Erde kaputtmacht. Eine “Neue Aufklärung” fordert eine bewusste Abkehr von diesen Schattenseiten und eine grundlegende sozioökomische Erneuerung.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt.
Der Zoom-Raum ist bereits ab 19 Uhr geöffnet.
Der Veranstaltungslink ist bei GeoComPass SALZBURG anzufordern.

Bildnachweis: pxhere