Auf dem Weg zu "Stille Nacht" - Exkursion auf den Spuren von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber

GeoComPass UNTERWEGS | Wer Salzburg und Musik in Einklang bringt, sollte nicht nur bei Mozart stehenbleiben oder allein an "Sound of Music" denken. Mit dem "Stille Nacht" hat eine weitere musikalische Botschaft von Salzburg ihren Ausgang genommen. Wie kam es zu diesem Welterfolg?

GeoComPass UNTERWEGS | Wer Salzburg und Musik in Einklang bringt, sollte nicht nur bei Mozart stehenbleiben oder allein an "Sound of Music" denken. Mit dem "Stille Nacht" hat eine weitere musikalische Botschaft von Salzburg ihren Ausgang genommen. Wie kam es zu diesem Welterfolg?

Referent

Neureiter, Michael
Präsident MMag

Start

2. Dezember 2017 - 13:00

Ende

2. Dezember 2017 - 16:00

2018 sind es 200 Jahre her, dass “Stille Nacht! Heilige Nacht!” in der Pfarrkirche St. Nikola in Oberndorf erstmals erklang. Der Textdichter Joseph Mohr war Hilfspriester in Oberndorf, der Komponist Franz Xaver Gruber Lehrer im benachbarten Arnsdorf. Die Exkursion beginnt in Arnsdorf mit dem Besuch der Wallfahrtskirche “Maria im Mösel” und des Stille-Nacht-Museums im ältesten Schulhaus Österreichs, das in Verwendung ist. Sie führt über den Gruber-Mohr-Weg ca. vier Kilometer in den Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf zur Stille-Nacht-Kapelle und in das neue Stille-Nacht-Museum Oberndorf mit Abschluss im dortigen Leopold-Kohr-Saal. Die Exkursion soll die Herkunft des Lieds erschließen sowie über seine Verbreitung, Botschaft und Wirkung heute informieren.

 

Bildnachweis: By No machine-readable author provided. Gakuro assumed (based on copyright claims). [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons